Am 7.11.17 feierten die Kinder des Maria-Montessori-Hauses der Friedensschule Sankt Martin. Um 17:00 trafen sich alle Kinder mit ihren Laternen an der Sankt Pankratius-Kirche. Gemeinsam mit den Lehrern, vielen Eltern und der freiwilligen Feuerwehr zogen die Schülerinnen und Schüler mit ihren bunten Lichtern durch die Straßen von Nievenheim. Auch die Klassen der Salvatorschule waren Teil des Zuges, der vom reitenden Sankt Martin angeführt wurde. Viele Zuschauer, mehrere Blaskapellen und gutes Wetter sorgten für eine fröhliche und festliche Stimmung. Auf dem Sportplatz angekommen. erwartete die Kinder ein großes Feuer und eine schauspielerische Darstellung der Geschichte von Sankt Martin, die so wunderschön erzählt wurde. Bei Familie Krueger am kleinen Verkehrskreisel neben dem Sportplatz gab es danach noch für alle, die vorbei kamen, gegen eine Spende für die Schule Glühwein und Kinderpunsch.

Auch die Laternen des Astrid-Lindgren-Hauses sind schon gebastelt und warten auf ihren Einsatz. Am 11.11.17 dürfen die Kinder in Gohr dann ihre Lichter durch die Straßen tragen und die bekannten Lieder schmettern.